LST_Bulldog_Schleppertreffem_2

LST unterstützt das Bulldog- und Schleppertreffen

Sponsoring

LST unterstützt das Bulldog- und Schleppertreffen

LST_Bulldog_Schleppertreffem_1 LST_Bulldog_Schleppertreffem_2

Am 21. April 2018 findet das 16. Bulldog- und Schleppertreffen in Zwickau-Auerbach statt. Mehr als 20 Unternehmen aus Zwickau und der Umgebung unterstützen die Veranstaltung als Sponsoren. Dabei ist erneut auch die LST Equipment GmbH.
2003 haben die Bulldog- und Schlepperfreunde Zwickau-Auerbach das Traktorentreffen erstmals ausgerichtet. In einem überschaubaren Rahmen waren knapp 30 Maschinen ausgestellt. In den Folgejahren ist die Veranstaltung stetig gewachsen. Mittlerweile strömen hunderte Besucher zur Leistungsschau alter Traktoren und historischer Landtechnik und manch einer reist aus Plauen, Leipzig oder Hof an.
Beeindruckende Maschinen, von denen jede eine ganz eigene Geschichte hat, gibt es zu entdecken. Die Highlights im vergangenen Jahr waren ein Lanz-Acker-Großbulldog aus dem Jahr 1926 oder eine 1945 gebaute Halbkettenzugmaschine von Horch. Mit diesem Exponat schließt sich ein Kreis, denn die Horch-Werke wurden einst in Zwickau, bekannt als Wiege der sächsischen Automobilindustrie, gegründet.
Auch beim diesjährigen Treffen steht ein Zwickauer Original im Mittelpunkt. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „70. Pionier-Geburtstag“. Mit einer Sonderschau wird der Schlepper IFA RS01/40 gefeiert, der einst in den Horch-Werken gefertigt wurde.

Neben der Fahrzeugausstellung finden Vorführungen statt, zeigen Traktoren auf einem mehrere Kilometer langen Rundkurs, was in ihnen steckt und schließlich ist das Bulldog- und Schleppertreffen mit Kinderrundfahrten, Spielplatz, Torwandschießen und Bierzelt ein Fest für die ganze Familie.

„Wir finden es toll, was die Bulldog- und Schlepperfreunde jährlich auf die Beine stellen“, sagt LST-Geschäftsführer Ekkehard Gränz. „Als Technologiehersteller freut es uns natürlich, wenn eine so interessante und liebevoll organisierte Maschinenschau quasi vor unserer Haustür stattfindet. Deshalb unterstützen wir die Veranstaltung sehr gern“, so Gränz weiter. Als Sponsor beteiligt sich LST beispielsweise an den Kosten für Flyer und Plakate.