settings-265131_1920-1024x683

In Rekordzeit zum neuen ERP-System

In Rekordzeit zum neuen ERP-System: 

So fällt die Entscheidung für umfassende Digitalisierungsprojekte leicht

Das Thema Digitalisierung des Mittelstands ist zwar in aller Munde, richtig (be-)greifbar wird es aber erst, wenn man die Vorteile im eigenen Unternehmen erfährt. So geschehen bei LST Equipment, Spezialist für den Handel und die Vermietung von Baumaschinen, und Mandant der Schwienbacher Gruppe.

Um seine Geschäftsprozesse zu vereinfachen und noch effizienter zu gestalten, war das Unternehmen aus Zwickau Ende vergangenen Jahres auf der Suche nach einer geeigneten Systemlösung. Aufgrund der Komplexität der Anforderungen und einer Vielzahl möglicher Lösungen empfiehlt es sich gerade für kleine und mittlere Unternehmen, derart weitreichende Technologie-Entscheidungen nicht allein zu treffen. LST Equipment verließ sich dabei auf die Expertise der Business Unit „Digitalisierung & IT“ der Schwienbacher Gruppe, die den Mandanten der Gruppe bei allen technologischen Fragestellungen zur Seite steht.

Schritt für Schritt zur optimalen Lösung

In enger Abstimmung zwischen dem Baumaschinen-Dienstleister und den Beratern wurde zunächst der Anforderungskatalog erstellt: neben einem gut bedienbaren CRM-System zur Unterstützung von Vertrieb und Marketing sollte zeitgleich das bestehende Warenwirtschafts- und Lagerverwaltungssystem durch eine moderne Lösung ersetzt werden. Da man keine gesonderte Hardware einführen wollte, war schnell klar, dass es sich dabei um eine cloud-basierte Lösung handeln müsste. Dank der langjährigen Projekterfahrung des Teams von „Digitalisierung & IT“ stand die fertige „Wunschliste“ bereits nach wenigen Tagen.

Da außer der Warenwirtschaft von LST Equipment auch Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Personalwirtschaft sowie Verkauf und Marketing in die Lösung integrierbar sein sollten, entschied sich die Beratungs-Unit für die Einführung einer ERP-Software, die flexibel auf alle einzelnen Prozess-Schritte eingehen könnte. Nach einem intensiven Auswahlprozess fiel die Entscheidung auf eine webbasierte Business-Lösung von myfactory, die innerhalb weniger Wochen einsatzbereit war.

Gewinn auf ganzer Linie

Seit der Einführung zu Beginn des Jahres konnten bereits viele Abläufe optimiert werden und Projektleiter Rudolf Joachim zeigt sich vollauf zufrieden: „Die ERP-Software von myfactory ist genau das, wonach wir gesucht haben. Als Hauptanwender ist es mir besonders wichtig, mit einer Lösung zu arbeiten, die gut konfigurierbar ist. Myfactory bietet eine breite Palette an kundenspezifischen Einstellungen, die ich direkt steuern kann. Diese Flexibilität erleichtert mir den Arbeitsalltag wesentlich. Das Ganze noch als cloud-basierte Lösung, die gleichzeitig eine extrem hohe Datensicherheit garantiert – ein echter Gewinn für unser Unternehmen.“

Nicht nur die Software, auch die Begleitung des Projekts durch die Business Unit „Digitalisierung & IT“ der Schwienbacher Gruppe erwies sich für LST Equipment als Gewinn. Geschäftsführer Ekkehard Gränz fasst es so zusammen: „Wir haben erkannt, dass die IT-Infrastruktur ein maßgeblicher Teil der Unternehmensstrategie ist. Die Digitalisierungsberater der Schwienbacher Gruppe haben uns mit umfassendem Prozess- und Technologie-Knowhow sowie Branchenexpertise überzeugt. Bei der Implementierung der neuen Unternehmenslösung haben wir gleichzeitig eine Bestandsaufnahme aller laufenden Prozesse durchgeführt. Dank der Beratung der BU „Digitalisierung & IT“ haben wir jetzt nicht nur eine moderne ERP-Lösung, sondern entwickeln unser gesamtes Geschäftsmodell weiter.“